Informationen für Eltern

14

Einlagen mit sensomotorischer Adaption verfolgen einen anderen Therapieansatz als konventionelle Einlagenversorgungen.

Einlagen mit sensomotorischer Adaption
korrigieren + aktivieren / deaktivieren + stabilsieren.

Es sind aktiv und schnell wirkende Einlagen, die über "InfoPunkte" im Fuß Druck und Zug ausüben. Die Sensoren der Nerven in Muskeln und Sehnen erfassen und verarbeiten die Informationen und rufen eine Reaktion der Fuß- und Unterschenkelmuskulatur hervor. 

Durch den gezielten Einsatz können überaktive Muskeln in ihrer Aktivität gebremst und schwache Muskeln aktiviert werden. So können die natürlichen Bewegungsmuster des Fußes wiederhergestellt werden. Das Tragen der Einlage entspricht damit gewissermaßen einem ständigen Training der richtigen Bewegung - solange bis die Bewegung ausreichend automatisiert ist. Die Korrektur der Fußstatik und der Abrollbewegung im Gang erfolgt ausschließlich über Druckpelotten auf Sehnen und Sehnenansätze. Die Fußmuskulatur bleibt frei von Druckbelastung und wird somit nicht eingeengt und kann sich frei entfalten. 

Die natürlichen Bewegungsmuster des Fußes werden wieder hergestellt.